Erster Spatenstich in Recklinghausen Ost

In RE-Ost erfolgte der erste von vier Spatenstichen innerhalb eines Monats, mit denen die Wohnungsgesellschaft Recklinghausen ihre Verantwortung für die Schaffung öffentlich geförderten Wohnraums unterstreicht. Mit den Projekten werden insgesamt 141 Wohnungen geschaffen, 54,6% davon (77 Wohnungen) öffentlich gefördert und damit mietpreisgebunden.

Hier an der Castroper Straße entstehen ein Mehrfamilienhaus mit 23 Wohnungen, davon 12 öffentlich gefördert. Die anderen Projekte liegen an der Ostseestraße ebenfalls in RE-Ost (25 Wohnungen, davon 12 öffentlich gefördert), an der Jäger-/Schleusenstraße in RE-Hochlarmark (42 ausschließlich öffentlich geförderte Wohnungen) sowie im innenstadtnahen Baugebiet Paulusanger, wo die Wohnungsgesellschaft einen der Kopfbauten mit insgesamt 51 Wohnungseinheiten (davon 11 öffentlich gefördert) errichten wird.